Interviews

THE VOICE OF GERMANY

2019

Aargauer Zeitung

Freschta Akbarzada aus Turgi nimmt an der deutschen Gesangs-Castingshow «The Voice of Germany» teil. Am Sonntag wird sie in der zweiten Runde in den sogenannten «Battles» gegen ihre Konkurrenz antreten
Die Turgemerin Freschta Akbarzada hat sich in den Battles von «The Voice of Germany» durchgesetzt und ist eine Runde weiter.
Die 23-jährige Turgemerin begeistert bei «The Voice of Germany» die Jury und steht diesen Sonntag im Halbfinale.

Die Turgemerin schafft es mit 67 Prozent der Anrufe ins Finale von «The Voice of Germany». Nächsten Sonntag wird sie in der finalen Live-Show gegen vier Konkurrenten antreten.
Sie brillierte mit ihrer Interpretation vom Mariah Carey's «Without you» und rührte ihre Mutter zu Tränen. Trotzdem reichte es der Turgemerin Freschta Akbarzada nur auf den undankbaren letzten Platz.


Schweizer Illustrierte

Freschta Akbarzada ist die grosse Hoffnung von «The Voice of Germany»-Coach Sido. Die Aargauerin schaffte es in ihrer Blind Audition, Publikum und Jury komplett umzuhauen. Wie es ihr nun vor den Battles geht, verrät sie im Interview mit SI online.
Sie hat es geschafft! Freschta Akbarzada hat sich bei den «TVOG»-Battles gegen ihre Konkurrenz durchgestzt. Jetzt kann die Schweizerin die Stimme Deutschlands werden.
Freschta Akbarzada hat geschafft, was ihr schon beim ersten Auftritt bei «The Voice of Germany» prophezeit wurde: Sie steht im Finale. Im Interview erzählt die 23-Jährige, wie sie sich auf die Show vorbereitet, was ihr Kraft gibt


20min.ch

Standing Ovations und ein strahlender Rapper Sido – die 23-jährige Aargauerin Freschta Akbarzada sorgt mit ihrer Stimme seit Wochen für Spektakel
Freschta ist schon auf Platz eins in Deutschland Die Aargauerin Freschta Akbarzada hat im Finale der letzten Fünf bei «The Voice of Germany» den fünften Platz belegt. Grund zu feiern, gibt es trotzdem.


Blick.ch

Nachdem sich die Aargauerin Freschta Akbarzada 2014 bis ins Halbfinale von «The Voice of Switzerland» kämpfte, steht sie nun im Finale von «The Voice of Germany». Im Team von Rapper Sido singt sie nächsten Sonntag um den Sieg.
Am Sonntag geht es für Freschta Akbarzada um den Sieg bei «The Voice of Germany». Mit SonntagsBlick spricht sie über ihren Auftritt und ihren Freund, der sie seit fünf Jahren bei ihrer Karriere unterstützt.
Mit Dua Lipas Song «Don't Start Now» forderte sich die Aargauerin noch einmal selbst heraus. Zum fetzigen Beat des Liedes sang sie nicht nur, gemeinsam mit der Engländerin tanzte sie auch zu einer einstudierten Choreo.


Radio32.ch

Bei „The Voice Of Germany“ steht sie jetzt mit Coach Sido im Finale. Wir haben mit Freschta vor dem grossen Finale am Sonntag geredet.
Freschta mauserte sich von Beginn weg zum Liebling von Coach Sido. Der Profi war der Meinung, sein Schützling hätte sich in jeder Show gesteigert.
Gewonnen hat unsere Aargauer Hoffnung bei The Voice Of Germany nicht, doch ihr Song kommt beim Pubklikum gut an, wie ein Blick auf die aktuellem iTunes-Charts beweist. Wir haben mit Freschta über das Finale und die aktuelle Single mit Sido gesprochen.


THE VOICE OF SWITZERLAND

2014

Freschta im Porträt


Freschta nach der Blind Audition


Camilla-Athina & Freschta nach dem Battle


Talents von Team Stress nach den Knockouts


Freschta nach der 1. Live-Show


Team Stress vor der 2. Live-Show


Freschta nach dem Halbfinale